shim shim shim shim shim
shim shim shim
shim shim
shim
Naturheilpraxis
shim shim shim

Naturheilpraxis

Thomas Körner

O.-Neidhart- Platz 7
73337 Bad Überkingen

Tel.: 07331- 40650
Fax 07331- 307424

shim shim

Erden und aufladen...Heilung

   

Erden und aufladen...


Immer wieder staune ich, wie wohltuend es für meinen Körper, Geist und meine Seele ist, wenn ich mich früh morgens überwinden kann, um in die Natur zum Laufen zu gehen. Ja, auch ich kämpfe mit der Trägheit, auch ich liebe die Gemütlichkeit einfach noch liegen zu bleiben, doch jedesmal, wenn es mir gelingt "meinen Arsch rauszubringen", um meinen Tag mit einem Kontakt zu Mutter Natur zu beginnen, ist das für mich wie wertvollste Arznei.

Mein Tag verläuft entspannter, meine Stimmung ist mühelos besser, mein Geist arbeitet spielerischer und ich habe mehr Anschluss zu meiner Intuition. Ich fühle mich Gott näher und bin unbeschwerter. Das überträgt sich auch auf mein Umfeld. Ohne angestrengte Entspannungsübungen, ohne Meditationsprogramme, ohne esoterische Gedankenverrenkungen. Ich laufe einfach in einem sich für mich angenehm anfühlenden Tempo. Ohne Leistungsstress, einfach nur bewegen, einfach nur draussen sein, einfach nur eins zu sein mit Mutter Natur.

Da kommen mir ohne Anstrengung die besten Ideen, zu welchen ich im "normalen Alltag" keinen Zugang habe. Einfach so! Einfach wie dazugeschenkt!

Das stimmt mich glücklich, weil es doch so einfach ist. Und ich liebe die einfachen Dinge, weil ich die Komplizierten meistens doch nicht verstehe, oder diese nur mein Hirn verspannen.

Und vor allem: Jede/Jeder kann es nachmachen und wird ähnlich beschenkt (meistens begegnet mir aber niemand). Mein treuer Begleiter Sam (mein Hund) weiss es auch zu schätzen und liebt unsere Morgenausflüge, die nicht länger als 30-50 Minuten dauern.

Mir scheint, dass morgens ein besonders günstiges Energiefeld vorherrscht, und wenn ich mich da hineinbegebe, dann...

Meine Beobachtungen zeigen mir, dass diese "gute Zeit" sehr begrenzt andauert. Maximal 2 Stunden nach Dämmerungsbeginn. Dann schaltet sich ein anderes Energiefeld ein, welches bei weitem nicht mehr so regenerierend und wohltuend wirkt.


Jetzt ist die Jahreszeit gekommen um diesen Anschluss wieder intensiv zu pflegen.

Wer mitmacht wird es nicht bereuen. Und es ist so einfach, wenn die "Trägheit der Masse" einmal überwunden ist.

Das wollte ich einfach nur mal mitteilen, um es mit dir zu teilen. Und weil ich oft gefragt werde, was man einnehmen und machen muss, um sich wohler zu fühlen. Machen, machen, machen... Ich glaube, dass dies nicht die wahre Lösung ist. Vielleicht geht es mehr um die Pflege von Zeitabschnitten des "einfach daseins".

Vielleicht konnte ich dich ein wenig motivieren das mal auszuprobieren. Du kannst es ja immer wieder lassen, wenn du es anderst empfindest...





 

Entschleunigung und Erdung

 

 

 

Dazu halte ganz bewusst immer wieder Kontakt nach unten zu deinem Unterbauch, deinen Beinen und Füssen hin und fühle dich getragen und verbunden mit Mutter Erde.

 

 

 

Lenke dein Atmen in deinen Unterbauch.
 Stell dir vor, du kannst ein sich für dich angenehm anfühlendes Licht und ein Lächeln einatmen. Bringe dieses lächelnde Licht mit deiner Atmung in deinen Unterbauch.

 

 

 

Immer wenn du dich angespannt und gestresst fühlst, dann erinnere dich an deine tiefe Bauchatmung. Diese wird dich "runterholen" und du wirst wieder gelassener und zentrierter in deinem Leben stehen.

 

 

 

Und bremse dein Tempo so herunter, dass du dich noch bewusst bei deinen alltäglichen Verrichtungen, bei deinem Tun begleiten und beobachten kannst.

 

 

 

Bremse dich soweit herunter, dass du bewusst dein Atmen wahrnehmen kannst und fülle immer wieder deinen Unterbauch mit deiner Atmung aus.

 

 

 

So bist du geerdet und aus deinem Tun wird ein Sein. Ruhe und Frieden kehren wieder zu dir zurück. Dein ganzer Organismus entfaltet wieder ungeahnte Selbstheilungskräfte und regeneriert.

 

 

 

Das ist meine heutige und für die kommende Zeit sehr wichtige Botschaft.

 


 

 

 

Dazu noch eine einfache und sehr wirkungsvolle Übung :

 

 

 

Die Energie im Becken und unteren Bauchraum aktivieren

 

 

 

Das ist ein wesentlicher Schritt zur Verbesserung der gesamten Lebenqualität. Darm, Urogenitaltrakt und Immunsystem werden deutlich vitalisiert, jedoch reicht die Wirkung weit über das Becken hinaus.

 

 Das gesamte Energie- und Nervensystem wird harmonisierend erfaßt. Die oft zwanghafte Gedankenflut beruhigt sich. Die Gesamtenergie steigert sich und mit ihr das Gesamt-Wohlbefinden.

 

 Übung :

 

 Auf Stuhl sitzen und Arme überkreuzt mit Händen auf den Schultern.

 

 Spüre deine Sitzbeinhöcker auf dem Stuhl und gebe das Gewicht deines Körpers auf deine Sitzfläche ab (30 sec)

 

 Jetzt beginne dein Becken um deine Sitzbeinhöcker zu kreisen - zuerst rechts herum (im Uhrzeigersinn) 10-15 mal, dann nach links kreisen (gegen den Uhrzeigersinn) 10-15 mal.

 

 

 

 Beginne mit kleinen Kreisen und lasse diese dann größer werden.

 

 Zum Abschluß kreise noch in Form einer liegenden Acht (10-15 mal).

 

 

 

Die Wirbelsäule folgt automatisch der Bewegung des Beckens und wird dadurch in ihrer Gesamtheit gelockert und entkrampft.

 

 

 

Viele Menschen sagen mir, dass sie sich schon nach Tagen des Übens insgesamt kraftvoller, ruhiger und leistungsfähiger ( bei 3 mal täglichem Üben ).

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 


 


 

Heilung

 

Wenn du derzeit krank bist und dir Gesundung und Heilung wirklich wünschst, dann solltest du auch deinen Geist ganz bewusst auf Gesundung und Heilung ausrichten.

 

Schritt 1: Akzeptiere dein momentanes Kranksein. Kämpfe nicht dagegen an. Übe dich sogar in Mitgefühl dem kranken Anteil in dir gegenüber. Mache regelmässig einen Krankenbesuch bei dir selbst (siehe unten). Besuche das Kranke in dir jeden Tag...und tu das so mitfühlend, als wenn du eine geliebte kranke Person besuchen würdest!

 


 

Schritt 2: Werde dir darüber bewusst, was du dir wirklich von Herzen wünschst. Sollte dies ein Wiedererlangen deiner Gesundheit sein, dann engagiere dich für dein Gesundsein, und nicht für den Kampf gegen dein momentanes Kranksein. Schaffe dir ein Bild, eine Vision, wo du dich wieder gesünder, vitaler und freudiger siehst. Bitte darum, dass dir die wichtigen und richtigen Schritte in diese Richtung gezeigt werden.

 


 

Schritt 3: Vertraue dich einer dich führenden Kraft an. Lausche, fühle! Folge der Spur, welche sich dir zeigt, Schritt für Schritt. Lass den nachdenkenden Kopf so gut es geht aus dem Spiel und vertraue auf auftauchende Impulse, welche sich in deiner Mitte gut anfühlen. Lass dich führen und gehe bewusst und behutsam mitfühlend Schritt für Schritt. Blende dir immer wieder deine Vision, dein Bild ein, wo du dich freudig, gesünder und vitaler fühlst. Wähle immer den Weg, welcher sich für dich in deinem Herzen gut und stimmig anfühlt.

 

Vertraue!

 


 


 

 

 

Krankenbesuch bei mir selbst


Ziehe dich für eine halbe Stunde alleine zurück.

Setze oder lege dich bequem und geh mit deiner Aufmerksamkeit nach innen. Nimm dein Atmen zur Hilfe, um in dich zu kommen.

Nimm jetzt fühlenden Kontakt auf mit dem kranken Anteil in dir. Atme zu ihm hin und sei einfach nur da, wie eine liebende Mutter zu ihrem derzeit kranken Kind.

 

Danke dem Kranken in dir für sein Sein und sag ihm in deinen Worten, dass du auf die in ihm wohnenden Selbstheilkräfte vertraust.

Teile dem Kranken in dir in deinen Worten deine aufrichtige Wertschätzung mit. Zeige ihm dein herzliches Mitgefühl. Frage das Kranke in dir, was du für es tun kannst, um seinen Heilprozess zu fördern.

Vertreibe den kranken Anteil in dir nicht. Er gehört momentan zu dir. Er hat seine Bedeutung, auch wenn dein "normaler Verstand" das nicht verstehen kann oder möchte. Der kranke Teil in dir braucht nicht Verdrängung und Prügel. Er braucht deine herzliche Zuwendung. Er braucht dein Mitgefühl und dein Signal, dass er dasein darf.

 Lausche! Fühle aus deinem Herzen heraus!

 Wünsche dem momentan Kranken in deinen Worten Gute Besserung.

 Und dann stell dir in Freude und Dankbarkeit vor, wie der kranke Anteil in dir "Heilsame Korrektur" erfahren darf.

 Das ist das, was du tun kannst, und das ist jede Menge und wesentlich, auch wenn noch auf andere Weise(beispielsweise therapeutisch oder über Arzneien) deine Heilung gefördert wird.

 Das Kranke in dir braucht dich, braucht deine geistige Unterstützung, braucht ein Mitgefühl und nicht deinen Unmut und deine Schelte, sonst ist alle andere Anstrengung nicht viel wert.

 Ich wünsche dir gute Besserung und heilsame Korrektur!

 


 





 
 
Impressum | Datenschutz | Sitemap | www.heilpraktiker-finder.de | www.portasanitas.de | login


Naturheilpraxis Thomas Körner
Otto- Neidhart- Platz 7, 73337 Bad Überkingen
Telefon
Fax 07331 307424
E-Mail aet
http://www.naturheilpraxis-koerner.de/Erden-und-aufladen...Heilung-127.html
shim shim
shim shim shim
shim shim shim
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK