shim shim shim shim shim
shim shim shim
shim shim
shim
Naturheilpraxis
shim shim shim

Naturheilpraxis

Thomas Körner

O.-Neidhart- Platz 7
73337 Bad Überkingen

Tel.: 07331- 40650
Fax 07331- 307424

shim shim

   


Hier mein Geheimnis: Es ist ganz einfach.
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

aus Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry



Herzlich willkommen auf unserer Seite !


 

Woran wir uns erkennen!

 

 

 

 

Heute



Zurück zu mir selbst


Wahnsinn, was da draussen für ein krasser Leistungsdruck und Lärm herrscht. Und das gilt nicht nur für den Arbeitsbereich, sondern geht rein bis in die "spirituelle Szene". Und welchen krassen Anspruch wir an uns selbst haben, und welchen Druck wir uns machen, um noch mehr Wissen in uns aufzusaugen, um noch optimaler zu werden. Und auch ein Riesenlärm durch das "Kopfkino"in uns, dieses Tosen und Lärmen der Gedanken.

Du solltest, du müsstest, du hättest sollen ... und so, wie du bist bist du nicht optimal genug ... Du solltest dich vegan ernähren, 3 mal täglich mindestens jeweils 30 Minuten meditieren, am besten nur noch Rohkost essen, spiritueller sein, dich nicht schwach zeigen, insgesamt besser sein, diese Gedanken nicht haben ...

Und heute möchte ich dir wieder einmal sagen (und ich sage es mir selbst auch) : Du wirst deine Wahrheit nicht im Aussen finden. Du darfst wieder in einen fühlenden Kontakt mit dir selbst treten. Du darfst wieder lernen, dich zu fühlen, bei dir zu sein in deinem Körper und Körperbewusstheit pflegen. Und du darfst wieder Kontakt aufnehmen mit den Gefühlen in dir, die da in dir sind, und die sich zum Teil alles andere als angenehm anfühlen.

Ich meine damit nicht, dass du eine Story daraus machen sollst, ich meine nur, dass du das, was da ist, einfach mitfühlend da sein lässt. Und wenn da, aus welchen Gründen auch immer, das Gefühl von Angst in dir ist, dann schau, wo du die Angst in deinem Körper am intensivsten als Verkrampfung, Druck oder Schwere in dir spürst. Velleicht in deinem Brustbereich, in der Gegend deines Herzens ... dann lass die Angst bewusst da sein (weil sie ja eh da ist), und nimm einfach atmend Kontakt zu ihr auf. Atme in den Bereich deines Körpers, wo du die Angst spürst. Interpretiere nicht, be- und verurteile nicht, mach keine neue Story daraus (davon hat dein Denker eh schon viel genug zusammengedacht), sondern lass einfach da sein und atme mitfühlend zu der Angst in dir hin. Sanft, zart, mitfühlend. Sie ist eben momentan ein Teil von und in dir und sehnt sich nach deinem neutralen Mitgefühl.

Das ist Liebe in Aktion und nur darin heilen die Dinge umfassend !

Um eine stabile und gute Verbindung zu mir selbst zu pflegen, hilft mir achtsames und fühlendes Spazierengehen oder Wandern, oder zu Stehen, oder zu Sitzen und ganz da zu sein. Ganz präsent in meinem Körper zu sein.

Nicht denkend, sondern fühlend da sein !

Zu atmen und beim Ausatmen meine Beine bis zu meinen Füssen zu spüren, zu fühlen. Nicht stundenlang, sondern immer wieder für ein paar Sekunden. Vielleicht alle 10 Minuten einfach nur 3 tiefe Atemzüge zu nehmen, ganz bewusst, und jeweils beim Ausatmen meine Beine und Füsse zu spüren.

Nicht die Länge, sondern die Anzahl der Wiederholungen macht daraus ein Umschreiben meines bisherigen Prgramms, einen Mindchange.

Du brauchst dazu kein OHM singen und auch kein Meditationskostüm tragen ( Spaß).

Mach es einfach immer wieder, sei wieder fühlend bei dir und du wirst bemerken, dass dein "Kopfkino" leiser wird und du dich entspannter, besser und gesünder fühlst. Auch deine Selbstheilungskräfte wachen wieder auf.


Eine schönen Sonntag für dich und viel Freude mit deinem neuen Bewusstsein !

 

Woran wir uns erkennen!


 

Damit es dir nicht langweilig wird habe ich dir unten stehend  von mir ausgewählte Übungsanleitungen für deine Wirbelsäule reingestellt. Einfach anklicken und nachmachen. Das ist der Teil, den du selbst für dich beitragen kannst ...



1. Für deine Halswirbelsäule !!! Geniale und sanfte Übungsanleitung zum Mobilisieren deiner HWS

 

https://www.youtube.com/watch?v=Yxb5HgG8oWA

 


 

 

Woran wir uns erkennen!

 

 

 

 





Kleiner Geheim-Tipp für`s Winterhalbjahr


Griechischer Bergtee gilt als Lebenselixier und Tonikum. Dieser aus der Sideritis Pflanze (Eisenkraut) gewonnene Kräutertee, wird in Griechenland seit der Antike wegen seiner erstaunlichen gesundheitlichen Vorteile getrunken.

 

In der Volksmedizin wird griechischer Bergtee gegen Gastritis, Osteoporose, Erkältungen und Rheuma eingesetzt.

Neue deutsche Studien zeigen, dass Sideritis Tee sogar bei der Behandlung von Alzheimer bemerkenswerte Vorteile hat.

Griechischer Bergtee: Wirkung und Vorteile

  • ist entzündungshemmend
  • verbessert das Gedächtnis bei Alzheimer
  • regeneriert die Magen- und Darmschleimhaut
  • senkt Bluthochdruck
  • wirkt antioxidativ
  • ist krebshemmend
  • stärkt das Immunsystem
  • ist schleimlösend bei Erkältungskrankheiten
  • stärkt die Knochen bei Osteoporose
  • enthält zahlreiche Vitalstoffe
  • ist lebensverlängernd
  • wirkt antidepressiv
  • lindert ADHS

Griechischer Bergtee ist in seiner Wirkung vergleichbar mit der anderer Adaptogene, wie beispielsweise dem berühmten Ginseng. Adaptogene sind Stoffe die den Körper auf breiter Basis stärken und die natürlichen Stoffwechselprozesse verbessern, ohne Nebenwirkungen auszulösen.

Griechischer Bergtee verbessert generell die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Er erhöht die Stresstoleranz, deshalb ist er besonders für geistige arbeitende Menschen von Vorteil. Dieses milde Getränk können selbst kleine Kinder trinken.

Besonders auch die stimmungsaufhellende Wirkung ist genau passend und wichtig in der lichtarmen Jahreszeit. 

Der Bergtee belebt die Sinne und stärkt den Körper auf sanfte Weise.

Griechischer Bergtee ist auch als Hirtentee bekannt, weil ihn sich die Hirten gebraut haben, während sie mit ihren Herden hoch in den Bergen waren.

Zubereitung: Kraut mit Blüten mit heissem Wasser übergiessen und 5-10 Minuten ziehen lassen. Der Tee schmeckt sowohl heiß als auch kalt. Ggf. ein paar Tropfen frischen Zitronensaft dazu geben.

 Der Griechische Bergtee ist in den meisten Bioläden und auch Reformhäusern, sowie in Drogeriemärkten erhältlich.

Wichtig ist die Bio-Deklarierung !


Viel Freude mit Griechischem Bergtee - Thomas Körner

 

 

 


 

 

Woran wir uns erkennen!

 

 

Anmerkung: Man hat uns gesagt, dass die Sonne schädlich und giftig ist und dass sie Hautkrebs verursacht. Man hat uns gesagt, dass es ein Ozonloch gibt, welches die schädigende Wirkung der Sonne noch vervielfacht (in letzter Zeit höre ich gar nichts mehr von Ozonlöchern...gibts die gar nicht mehr....? Komisch...).

 

Aber wir sind Kinder des Lichts und unser lebenserhaltendes Hauptlicht ist das Licht unserer Sonne. Jede Pflanze wird krank und geht ein, wenn sie kein Licht bekommt; und der Mensch auch!

 

Dann gibt es Jahreszeiten, wo sich die Sonne rar macht, wie jetzt. Dadurch kann der Körper nicht mehr ausreichend Vit D selbst aufbauen. Er braucht es jetzt zugeführt, oder er verfällt in das Winterschlaf-Syndrom. Gewichtszunahme durch reduzierten Stoffwechsel, Schläfrigkeit bis hin zu depressiven Zuständen,...uvam.

 


 

Es ist erschreckend, welch niedrige Vit D Werte bei ganz vielen Menschen anzutreffen sind, wenn diese im Labor bestimmt werden.

 

Und es ist einfach und preiswert dies zu ändern!!

 

 

Vitamin D3

 

 Jetzt ist die Jahreszeit, wo die Einnahme von Vit D (zB Vitamin D3-Öl Dr Jacobs aus der Apotheke oder Internet) sehr viele Vorteile für deine Gesundheit hat. Du kannst ja selbst mal bei google über die Wichtigkeit von Vit D für körperliche und geistige Gesundheit recherchieren. Wegeb der passenden Dosierung ist eine Bestimmung des Vit D-Spiegels am elegantesten. Das machen viele Arzt-und Heilpraktikerpraxen. Die Kosten für diese Untersuchung liegen bei uns bei ca 25,-euro. Dann kann je nach ermitteltem Wert die Dosierung der Einnahme festgelegt werden.

 

 Immer wieder empfinde ich es als erschreckend, welch niedrige Werte da ermittelt werden. Die Masse der Mitteleuropäer ist absolut unterversorgt. Ich sage nicht , dass dies der alleinige Krankheitsverursacher ist, jedoch ist es ein wesentlicher Faktor, welcher einfach und preiswert berücksichtigt werden kann.

 

 

 

 Mehr Info findest du in dem unten stehenden Artikel

 

 

 

 

 

 

Die zehn Symptome eines Vitamin-D-Mangels, die Sie kennen sollten
von Aurora Geib

Die Einnahme von Vitamin D in jungen Jahren kann langfristig gesund für den Körper sein. Die Ergebnisse einer an der Universität Zürich durchgeführten Studie bestätigen, dass die konsequente Einnahme von Vitamin D für die Knochengesundheit nötig ist.

Viele glauben, es reiche aus, sich gesund zu ernähren, doch leider enthalten nur wenige Lebensmittel nennenswerte Mengen an Vitamin D. Nach Aussage von Dr. Heike A. Bischoff-Ferrari von der UZH müssten täglich zwei Portionen fetten Fischs, beispielsweise Lachs oder Makrele, verzehrt werden, wenn man sich nur über die Ernährung mit Vitamin D versorgen wollte. Also muss der Vitamin-D-Spiegel durch Sonnenlicht und Ergänzungsmittel gesteigert werden, um das volle Potenzial des Sonnenscheinvitamins für gesunde Körperfunktionen zu nutzen.

 

Die irrige Meinung, den Vitamin-D-Spiegel durch die Ernährung aufrecht erhalten zu können, ist indessen nicht ganz unbegründet, denn Vitamin D ist kein isoliertes Vitamin. Bei seinen vielfältigen Funktionen wirkt es im Verbund mit anderen Vitaminen und Nährstoffen wie Magnesium, das sich in grünem Blattgemüse wie Spinat findet. Diese Besonderheit von Vitamin D trägt dazu bei, viele chronische Erkrankungen unter Kontrolle zu halten.

 

Die vielen Gesichter von Vitamin D

 

Noch vor wenigen Jahrzehnten waren die Mediziner überzeugt, Vitamin D diene lediglich dazu, Knochen und Zähne gesund zu erhalten. Durch neuere Fortschritte in der Wissenschaft rückt dieses Vitamin jedoch ins Rampenlicht: Sie belegen seine vielfältige Rolle in einem gesunden Körper und auch seine Fähigkeit, das Risiko von Krankheiten zu senken, die zuvor nicht mit dem Vitamin oder einem Mangel daran in Verbindung gebracht wurden.

 

Doch diese neueren Erkenntnisse über das Potenzial von Vitamin D scheinen nicht allen zu gefallen. Die heutige Lebensweise mit der Arbeit in geschlossenen Räumen hat dazu beigetragen, dass der Vitamin-D-Mangel weltweit um sich greift. Komplizierter wird es dadurch, dass nicht jedem bewusst ist, dass ihm Vitamin D fehlen könnte.

 

Mangelt es mir an Vitamin D?

 

Am besten lässt sich ein Vitamin-D-Defizit durch einen Bluttest ermitteln. Sie können entweder Ihren Arzt/Heilpraktiker bitten, diesen Test vorzunehmen, oder ein Test-Kit für zu Hause kaufen. Aber Ihnen mangelt es mit Sicherheit an Vitamin D, wenn Sie unter den folgenden Beschwerden leiden. Dann sollten Sie so schnell wie möglich Ihren Therapeuten über präventive und heilende Maßnahmen zu Rate ziehen.

 

1. Grippe – Bei einer in den Cambridge Journals veröffentlichten Studie wurde entdeckt, dass ein Vitamin-D-Mangel Kinder für Erkrankungen der Atemwege prädisponiert. Eine Behandlungsstudie ergab, dass die Gabe von Vitamin D die Häufigkeit von Atemwegsinfektionen bei Kindern senkt.

 

2. Muskelschwäche – Laut Michael F. Holick, einem führenden Experten für Vitamin D, wird Muskelschwäche meistens durch ein Vitamin-D-Defizit hervorgerufen, denn wenn die Skelettmuskulatur richtig arbeiten soll, müssen ihre Vitamin-D-Rezeptoren durch die Zufuhr von Vitamin D erhalten werden.

 

3. Schuppenflechte – Eine in der britischen PubMed-Datenbank veröffentlichte Studie belegt die Wirksamkeit von synthetischen Vitamin-D-Analoga bei der Behandlung der Schuppenflechte.

 

4. Chronische Nierenleiden – Laut Holick können Patienten mit fortgeschrittenen Nierenleiden (insbesondere, wenn diese eine Dialyse nötig machen) nicht die aktive Form von Vitamin D bilden. Sie müssen deshalb 1,25-Dihydroxyvitamin-D3 oder Analoga einnehmen, um den Kalzium-Stoffwechsel zu unterstützen, das Risiko von nierenbedingten Knochenerkrankungen zu senken und den Spiegel von Nebenschilddrüsenhormon zu regulieren.

5. Diabetes – Auf der Website Lancet.com wurde über eine finnische Studie berichtet, bei der 10.366 Kindern in den ersten Lebenstagen täglich 2.000 internationale Einheiten (IE) Vitamin D3 verabreicht wurden. Die Kinder wurden 31 Jahre lang beobachtet, bei allen war das Typ-2-Diabetes-Risiko um 80 Prozent vermindert.

 

6. Asthma – Vitamin D kann die Schwere von Asthmaanfällen mindern. Wissenschaftliche Untersuchungen in Japan ergaben, dass Asthmaanfälle bei Schulkindern erheblich seltener auftraten, wenn die Kinder täglich ein Ergänzungsmittel mit 1.200 IE Vitamin D einnahmen.

 

7. Parodontose – Patienten mit dieser chronischen Zahnfleischerkrankung, die mit geschwollenem, blutendem Zahnfleisch einhergeht, sollten ihren Vitamin-D-Wert steigern, so dass Defensine und Cathelicidine gebildet werden. Letztere sind Verbindungen mit antimikrobiellen Eigenschaften, die die Menge an Bakterien im Mundraum reduzieren.

 

8. Herzkreislauf-Erkrankung – Die Herzinsuffizienz wird mit Vitamin-D-Mangel in Verbindung gebracht. Untersuchungen an Krankenschwestern der Harvard University ergaben, dass bei Frauen mit niedrigen Vitamin-D-Werten (17 ng/ml [42 nmol/l] ein um 67 Prozent erhöhtes Bluthochdruckrisiko bestand.

 

9. Schizophrenie und Depression – Auch diese Krankheiten werden mit einem Vitamin-D-Defizit in Verbindung gebracht. Bei einer Studie wurde entdeckt, dass eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D für Schwangere und Kinder nötig war, um die Vitamin-D-Rezeptoren im Gehirn zu versorgen, die für die Entwicklung des Organs und die geistige Tätigkeit im späteren Leben unabdingbar sind.

 

10. Krebs – Wissenschaftler am Georgetown University Medical Center in Washington entdeckten einen Zusammenhang zwischen hoher Vitamin-D-Aufnahme und geringerem Brustkrebsrisiko. Die Erkenntnisse, die bei der American Association for Cancer Research vorgestellt wurden, ergaben, dass höhere Dosen des Sonnenscheinvitamins bei Patienten, die bereits an Krebs erkrankt waren, mit einer Senkung des Tumorwachstums um 75 Prozent und einer 50-prozentigen Reduzierung der Tumorhäufigkeit in Verbindung standen. Interessant war dabei, dass eine Vitamin-Ergänzung hilfreich war, Entstehung und Wachstum von Brustkrebs einzuschränken, insbesondere bei Östrogen-empfindlichen Tumoren.

.... und viele andere mehr!

Prävention ist proaktiv

 

Vor diesen verschiedenen Krankheiten, die mit einem Vitamin-D-Mangel in Verbindung gebracht werden, sollten Sie keine Angst haben. Eine proaktive Prävention kann dazu beitragen, viele dieser chronischen Erkrankungen zu vermeiden.

 

 



 

Woran wir uns erkennen!

 

 

 

 

 

Du möchtest endlich Zugang zu deiner Herz-Intelligenz ?

Diese geniale und einfache Übung besteht aus drei Schritten und wird dir dabei helfen ...

 

1. Schritt: Zweimal langsam und tief einatmen. Dabei auf die Atmung konzentrieren und nach dem langsamen Ausatmen kurz pausieren, bis der Körper von sich aus nach dem nächsten Atemzug verlangt. So wird der entspannende Parasympathikus aktiviert, man tritt also schon mal auf die Körperbremse.

 

 2. Schritt: Weiter langsam und tief einatmen, ohne die Atmung willentlich zu beeinflussen. Dabei stellt man sich bildlich und sinnlich vor, man würde durch das Herz atmen (wer sein Herz noch nicht spürt, kann sich vorstellen, wie er durch den zentralen Brustbereich atmet). Beim Einatmen vorstellen, wie das Herz all die frische, beruhigende, reinigende Luft bekommt, die es braucht. Beim Ausatmen vorstellen, wie alle überflüssigen Abfallstoffe weggeblasen werden. Das Herz dabei beobachten, als würde man ein Kind beobachten, wie es friedlich und wohlig spielt.

 

3. Schritt: Ruhig weiteratmen. Nun auf ein Gefühl von Wärme und Ausdehnung in der Brust achten und / oder auf Gefühle von Dankbarkeit, Frieden oder Liebe. Unterstützen kann man dies, indem man an einen geliebten Menschen oder ein geliebtes Tier denkt, an einen schönen Urlaubstag oder an ein Bild friedlicher Ruhe inmitten der Natur. Die Erinnerungen lösen positive Gefühle aus, und positive Gefühle können genauso schnell zu Kohärenz führen, wie Angst, Sorgen, Traurigkeit oder Zorn Herz-Chaos auslösen.

 

 

 

Es geht hier um das Fühlen! Fühle Frieden, Dankbarkeit, Mitgefühl, Liebe in dir und achte darauf, wo in deinem Körper du dies fühlst. Wie fühlt sich Frieden oder Dankbarkeit ... in dir an ? Und gerade wenn du momentan in deinem Leben Spannung, Ärger, Traurigkeit, Angst, Ohnmacht ... erfährst, ist die Herz-Kohärenz-Übung sehr hilfreich, um aus dieser Abwärts-Spirale wieder in eine Aufwärts-Spirale zu kommen.

 

 

 

Woran wir uns erkennen!

 

 




 

Vitamin C - das Supervitamin

 


 

Es ist mir ein großes Anliegen, wieder einmal auf die Wichtigkeit von Vitamin C für unsere Gesundheit hinzuweisen. Und va. eben auch auf die Wichtigkeit der Verabreichung von höher dosiertem Vitamin C bei vielen Krankheitsbildern.

 

Vitamin C hat unter allen anderen Vitaminen eine ganz besondere Stellung. Darüber wird jedoch häufig gelächelt, weil sich dieser "mega-gesunde" Wirkstoff von der Pharmaindustrie nicht mehr gewinnbringend patentieren läßt .... und da werden dann andere chemische Arzneimittel neu erfunden und vermarktet....

 

Vitamin C ist wesentlich für ein gut funktionierendes Immunsystem.

 

Vitamin C ist sehr wichtig für den Aufbau von faserreichem Bindegewebe und somit wichtig für Aufbau, Reperatur und Funktion von Sehnen, Gelenken, Muskeln, Knochen, Blutgefäßen ...

 

Vitamin C hilft bei vielen Infektionskrankheiten wie Masern, Mumps, Influenza, Hepatitis ... stark heilungsfördernd

 

Vitamin C ist entzündungshemmend und wirkt wie ein Breitband-Antibiotikum

 

Vitamin C hält Blutgefäße elastisch und wirkt Ablagerungen (Arteriosklerose) entgegen. Letztlich hilft es so auch gegen Herzinfarkt und Schlaganfall

 

Vitamin C steigert den Fettstoffwechsel und senkt schädliche Blutfette wie LDL-Cholesterin, Lipoprotein A, Triglyceride, Homocystein

 

Vitamin C steigert die Schlagfähigkeit/Leistung des Immunsystems enorm

 

Vitamin C neutralisiert Gifte (Pestizide, Alkohol, Medikamente) und Schwermetalle wie Blei, Cadmium, Quecksilber

 

Vitamin C hilft, daß wir stressige Lebenssituationen besser überstehen

 

Vitamin C hilft bei vielen Autoimmunkrankheiten, ua. auch bei rheumatoider Arthritis (entzündlichem Rheuma)

 

Vitamin C behindert Krebsentstehung

 


 

Ein Buchtipp ist "Heilung des Unheilbaren" von Dr. Thomas E. Levy - im Internet gibt es auch eine Leseprobe.

 

Ein sehr interessanter Artikel über Vitamin C befindet sich in der Zeitschrift "Natur und Heilen", Ausgabe September 2019.

 


 

Wichtig ist die Verabreichungsform und die Dosierung von Vitamin C :

 

Zu Vorbeugungszwecken, so zeigen zahlreiche Studien, empfiehlt sich eine tägliche Dosierung von 1 bis 3 Gramm  = 1.000 bis 3.000 mg Vitamin C.

 

Im Krankheitsfall, so zeigen viele Studien, sind tägliche Dosierungen von 10 bis 100 ! Gramm Vitamin C angezeigt. Dazu wird Vitamin C oft über Infusionen verabreicht. Die Hochdosis Vitamin C - Infusion wird auch bei uns in der Praxis durchgeführt.

 

Wichtig ist auch eine vitalstoffreiche Ernährung !!!

 

Aus meiner Erfahrung empfehle ich ein Langzeit - Vitamin C, das heißt eine Vitamin C - Form, welche über längere Zeit langsam im Körper freigesetzt wird ( verzögerte Aufnahme). Dadurch erhöht sich die Vitamin C - Aufnahme aus dem Darm ins Blut ( zB. Vitamin C Langzeit Tabletten von St. Bernhard Kräuterhaus über`s Internet oder Apotheke).

 

Auch liposomales Vitamin C hat eine hohe Bioverfügbarkeit, dh. der Körper kann viel davon aufnehmen und verwerten Info und Bezug über das Internet oder die Apotheke.

 


 

Alles Gute für dich und deine Gesundheit !

 

 

 

 

Woran wir uns erkennen!

 

 

 

 

 

 


 Du verbringst mit dir selbst dein ganzes Leben und wenn du schlecht mit dir umgehst, dann hast du dich dein Leben lang in diesem Zustand an deiner Seite.

Diese innere Stimme mit Selbstvorwürfen, Selbstabwertung und Selbstkritik fördert Ängste und auch Krankheitsentstehung auf allen Ebenen.

Selbstwertschätzung und ein pfleglicher Umgang mit dir selbst, auch wenn du manchmal Fehler machst und "daneben liegst", ist die beste innere Medizin. Selbstliebe ist der Schlüssel, um dein Leben zu einem besseren Leben zu verwandeln, inclusive deiner äusseren Welt, welche letztlich eine Reflektion deiner selbst ist.

Wie geht Selbstliebe ?

Du brauchst eine Verbindung zu dir, zu deinem Körper. Es ist wichtig, dass du Körpergefühl entwickelst, das heißt, dass du dich in deinem Körper spürst. Du spürst, dass du auf einem Stuhl sitzt,oder dich bewegst. Du spürst, wie du atmest, du spürst Anspannung in deinem Körper ...und enthältst dich allen Kommentaren und Bewertungen.

Du brauchst eine fühlende Verbindung in deinen Körper, denn sonst bist du nur im Kopf, in diesem fast pausenlosen Geplapper von Gedanken und glaubst dann vielleicht sogar, dass du dieses Geplapper bist, das sich da ständig abspult. Wenn du dich mit dem Geplapper identifizierst, dann hast du dich und deinen wahren Wesenskern verloren.

In dem Maße, wie du dich fühlend wieder in deinen Körper begibst und dich von innen heraus spürst/fühlst, lenkst du deine Aufmerksamkeit und somit deine Energie auch dorthin und ziehst diese von deinem "Kopfkino" ab, welches oft am kritisieren, be- und verurteilen ist, oft angstvoll ständig zwischen Vergangenheit und Zukunft pendelt, so dass du den gegenwärtigen Moment gar nicht mehr mitbekommst.

Wenn du fühlend in deinem Körper anwesend bist, dann wirst du wieder zu einem mitfühlenden Wesen und nimmst dich als fühlendes und liebendes Wesen wieder in Besitz.

Frage dich deshalb oft an deinem Tag : "Wieviel von dem Geplapper in mir brauche ich, um jetzt einfach nur hier bei mir zu sein ?"

 

 

 

 

Woran wir uns erkennen!

 

 

 

Wenn du mit dem Schicksal haderst und Nein zu dem sagst, was sich gerade in deinem Leben zeigt, dann empfindet dein Körper das als Bedrohung, reagiert mit Anspannung und stellt Kampfbereitschaft her.

Wenn du das, was sich da in deinem Leben zeigt, da sein lässt, auch wenn es sich im Moment unangenehm anfühlt, wenn du vergibst/verzeihst, falls du dich verletzt und gekränkt fühlst, dann entsteht in dir zunehmend innerer Frieden. Du kannst dann deine Energie positiv im Hier und Jetzt einsetzen.


 

 

Woran wir uns erkennen!

 

 

 

Krankenbesuch bei mir selbst

 Ziehe dich für ca. eine halbe Stunde alleine zurück.

 Setze oder lege dich bequem und geh mit deiner Aufmerksamkeit nach innen. Nimm dein Atmen zur Hilfe, um in dich zu kommen.

 

 Nimm jetzt fühlenden Kontakt auf mit dem kranken und/oder schmerzenden Anteil in dir. Atme zu ihm hin und sei einfach nur da, wie eine liebende Mutter zu ihrem derzeit kranken Kind.

 

 

 

 Danke dem Kranken in dir für sein Sein und sag ihm in deinen Worten, dass du auf die in ihm wohnenden Selbstheilkräfte vertraust.

 

Teile dem Kranken in dir in deinen Worten deine aufrichtige Wertschätzung mit. Zeige ihm dein herzliches Mitgefühl. Frage das Kranke in dir, was du für es tun kannst, um seinen Heilprozess zu fördern.

 

 Vertreibe den kranken Anteil in dir nicht. Er gehört momentan zu dir. Er hat seine Bedeutung, auch wenn dein "normaler Verstand" das nicht verstehen kann oder möchte. Der kranke Teil in dir braucht nicht Verdrängung und Prügel. Er braucht deine herzliche Zuwendung. Er braucht dein Mitgefühl und dein Signal, dass er dasein darf.

 

 Lausche! Fühle aus deinem Herzen heraus!

 

 Wünsche dem momentan Kranken in deinen Worten Gute Besserung. Hülle den derzeit kranken Anteil in ein für dich sehr angenehmes und heilendes LICHT. Bitte um Kontakt mit diesem LICHT und du wirst Zugang dazu bekommen. Nimm deine Atmung zu Hilfe und schicke mit jedem Einatmen dieses LICHT zum Kranken und Hilfsbedürftigen und mit jedem Ausatmen dehne dieses LICHT zum Kranken hin aus und hülle das Kranke damit ein, bade das Kranke in diesem LICHT, bis du das Gefühl hast, dass das Kranke in dir von diesem heilenden LICHT durchdrungen ist. Mache dies sanft und liebevoll.

 

Und dann stell dir in Freude und Dankbarkeit vor, wie der kranke Anteil in dir "Heilsame Korrektur" erfahren darf und zu seiner ursprünglichen Ordnung zurückfindet.

 

 Das ist das, was du tun kannst, und das ist jede Menge und wesentlich, auch wenn noch auf andere Weise(beispielsweise therapeutisch oder über Arzneien) deine Heilung gefördert wird.

 

 

 Das Kranke in dir braucht dich, braucht deine geistige Unterstützung, braucht dein Mitgefühl und nicht deinen Unmut und deine Schelte, sonst ist alle andere Anstrengung nicht viel wert.

 

 

 

 Ich wünsche dir gute Besserung und tiefe Heilung !

 

 



 

 

 

Woran wir uns erkennen!

 

 

 

 


 

Ich glaube zu wissen, dass wir lernen dürfen zu subtrahieren, also abzuziehen, weil noch mehr addieren = dazuzählen nicht mehr möglich ist.

 

Wir dürfen lernen zu unterscheiden, was dringlich zu erledigen ist, was zu erledigen ist und was noch wenig wichtig ist.

 

Und dann dürfen wir uns entscheiden, gewonnenene Zeiträume, auch wenn diese nur kurz sind, uns selbst zu schenken. Diese Zeit zu investieren in das ´Zu-sich-kommen` und mitfühlenden Kontakt mit sich selbst aufzunehmen.

 

Wir dürfen lernen die Passivität zu pflegen, damit Aktivität und Passivität wieder einen gesunden Rhythmus finden. Das in einer persönlich geeigneten Form in die Stille kommen, das nach innen kommen, um sich selbst wieder zu fühlen ist wohl besonders geeignet.

 

Ob das in einem stillen Winkel eines Zimmers oder in freier Natur stattfindet ist nicht entscheidend, entscheidend ist, dass es überhaupt stattfindet.

 

Nicht noch mehr Aktivität braucht unsere Zeit, sondern weniger. Wir brauchen Zeiten des Rückzugs in uns selbst. Das ist mitfühlender und liebevoller Umgang. Wer von uns fährt schon sein Auto ständig mit "Vollgas" ? Und warum nicht ....? Sie wissen schon ....

 

Und wenn nicht noch mehr Krankheit und Leid entstehen soll, dann braucht es Be-sinnung, Rück-be-sinnung auf das Wesentliche, und dann wird aus Weniger mehr.


 

 

Woran wir uns erkennen!

 

 

 

 





 

 Streß ist der moderne Begriff für Angst. Viele Menschen erleben sich häufig im Streß, also in der Angst. Streß und Angst erzeugen innere Anspannungen, Verspannungen, Blockaden im Energiefluß ... Streß fördert Krankheiten auf allen Ebenen.  Wenn du auch zu den "Gestreßten" gehörst, dann frage dich jetzt einmal :

Was ist es, was ich befürchte ?

Was ist es, was nicht passieren darf/sollte ?

Vielleicht hast du Angst, nicht allen Anforderungen gerecht werden zu können, oder Angst, daß du dein Leben nicht mehr unter Kontrolle haben könntest ... oder du weißt vielleicht gar nicht bewußt, was dich da ständig so stressig antreibt.

Es ist nur wichtig, daß du dir den Grund für dein "Getriebensein" etwas mehr bewußt machst, ohne ihn zu beurteilen oder zu bewerten. Mache keine "Story" daraus !

Spüre und fühle jetzt einfach mal in dich hinein, in deinen Körper.

 
 
   

 

 


 


 

 



Dankbarkeit ist die Basis für Heilung

 


Deine Dankbarkeit zeigt dem Universum, dass du wertschätzt, was es dir gibt.

 

So wirst du immer mehr beschenkt.

 

Danke regelmässig beispielsweise dem momentan gut funktionierenden und dienendem Teil deines Körpers. Es ist nicht selbstverständlich - frage Kranke, wenn du es nicht glaubst, dass es durchaus nicht selbstverständlich ist, dass alles beschwerdefrei funktioniert.

 

Und dann danke auch dem kranken Teil in dir, deinem körperlichen Schwachpunkt. Er macht dich bewusst und es erwächst in dir die Chance, deine Selbstheilungskräfte zu mobilisieren.

Der kranke Anteil gibt dir die Chance Mitgefühl zu üben.

 

Du gehst in deiner Vorstellung zum Kranken in dir (nimm dein Hinatmen zur Hilfe).

 

Dann danke dem Kranken für sein Sein und sag ihm in deinen Worten,dass du auf die in ihm wohnenden Selbstheilkräfte vertraust.

 

Sag dem Kranken in dir in deinen Worten deine Wertschätzung. Zeige ihm dein herzliches Mitgefühl. Frage das Kranke in dir, was du für es tun kannst, um seinen Heilprozess zu fördern.


Vertreibe den kranken Anteil in dir nicht. Er gehört momentan zu dir. Er hat seine Bedeutung, auch wenn dein "normaler Verstand" das nicht verstehen kann oder möchte. Der kranke Teil in dir braucht nicht Verdrängung und Prügel. Er braucht deine herzliche Zuwendung. Er braucht dein Mitgefühl und dein Signal, dass er dasein darf.

 

Lausche!

 

Wünsche ihm in deinen Worten Gute Besserung.

 

Und dann stell dir in Freude und Dankbarkeit vor, wie der kranke Anteil in dir "Heilsame Korrektur" erfahren darf.

 

Das ist das, Was du tun kannst, und das ist jede Menge und wesentlich, auch wenn noch auf andere Weise(beispielsweise therapeutisch oder über Arzneien) deine Heilung gefördert wird.

 

Das Kranke in dir braucht dich, braucht deine geistige Unterstützung, braucht ein Mitgefühl und nicht deinen Unmut und deine Schelte, sonst ist alle andere Anstrengung nicht viel wert.


Ich wünsche dir gute Besserung und heilsame Korrektur!


 

Woran wir uns erkennen!

 


 

 

 Verzeihe und lass jene Situationen, die dir Schmerzen bereiten, los. Du kannst immer wählen, den Schmerz der Erinnerung zu überlassen. „

Eine der größten Energiequellen ist die Liebe und Verbindung zu Gott, um das Verzeihen zu lernen. Oft stellt uns das Leben vor Situationen, die uns mit Zorn, Schmerz, Rachegefühlen und Angst erfüllen, die schwer zu überwinden sind.

Wenn wir jedoch die Entscheidung treffen, diese Gefühle nicht zu nähren und beginnen zu verzeihen, wird alles im Leben leichter sein und mit der Zeit werden wir uns bewusst, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben. Hass, Rache und Zorn sind Gefühle, die nichts Gutes bringen und nur zu schlechten Entscheidungen führen.


 

 
 
   

In die eigene Grösse kommen


 Man kann die innere Zerrissenheit und destruktive Gedanken nicht durch geplapperte positive Affirmationen oder durch willentliche Anstrengung heilen. Heilung beginnt meiner Erfahrung nach vor allem durch Hingabe und einem "Aus-dem Weg-gehen". Damit meine ich, dass jeder Kampf gegen destruktive Gedankenmuster diese noch verstärkt. Mache aus der inneren Zerrissenheit und den mit ihr einhergehenden destruktiven Gedanken, die du phasenweise intensiv in dir spürst, keine aufgebauscht grosse Sache. Fühle sie, lasse diese möglichst unkommentiert und akzeptiere ihr Dasein. Kein Kampf dagegen! Ganz im Gegenteil, mache dein Herz auf die diesen Teil deiner menschlichen Natur, inclusive der Ängste, die mit der inneren Zerrissenheit einhergehen. Sage dir still innerlich: "Es tut mir leid solche Anteile noch bei mir zu spüren. Ich bitte um Vergebung und Heilung..." .

Es scheint fast so wie mit dem Wetter. Mal ist der Himmel verdüstert und mit dunklen Wolken bedeckt, und plötzlich reisst es auf und die Sonne scheint wieder durch. Hast du schon einmal etwas verändern können, indem du gedanklich gegen den bedeckten Himmel ankämpfst? Wahrscheinlich nichts. Die beste Option ist das Akzeptieren des momentanen Zustandes, um dann das Beste daraus zu machen. Richte dich immer wieder bewusst zur Stimme deines Herzens hin aus.

Hier: Übe dich im Verbeugen vor deiner eigenen Macht und Grösse. Du weisst nichts davon? Wir alle tragen unser eigenes göttliches Licht in uns. Wenn der Himmel bedeckt ist, dann stellst du doch auch nicht die Anwesenheit der Sonne in Frage! Wir alle sind solche Lichtwesen, und brauchen kein anderes Licht als das unseres Selbst. Das zu erkennen ist wiederum kein reiner Willensakt, sondern geschieht dann von selbst, wenn wir in unseren HERZEN ankommen.

Wie kann ich in meinem HERZEN ankommen? Indem ich mehr und mehr Kontakt zu meiner Mitte suche und diesen durch Hinwendung und Hinfühlen finden werde. Ich kann die Liebe, die in meinem HERZEN wohnt fühlen und mich dann auch mehr und mehr von der oft zwanghaft anmutenden Wichtigkeit unseres gequälten, und doch oft so beschränkten Nachdenkens lösen. Über den Verstand komme ich nicht in mein HERZ. Ich darf mich im HInfühlen zu meiner Mitte üben. So finde ich dann immer intensiver die in mir angelegte Grösse.

Mache den fühlenden Kontakt zu deinem HERZEN zur absoluten Priorität, zum Wichtigsten in deinem Leben, und lasse den momentanen Rest einfach Rest sein und da sein.

Erinnere dich beispielsweise an eine Situation in deinem Leben, in der du dich einfach geliebt fühltest, so wie du warst, oder erinnere dich an eine Situation, in der du geliebt hast. Sicherlich wirst du etwas finden - warte einen Moment. Spüre jetzt, wo du dieses Gefühl des Geliebtseins oder des Liebens am intensivsten fühlst. Du wirst jetzt in deine Mitte, in dein HERZ geführt. Jetzt weisst du, wo der Ort des Gefühls von Liebe in dir ist. Pflege diesen Ort, indem du den Kontakt dorthin ausdehnst und dich dort immer häufiger und immer länger aufhältst. Erlaube es, dass die Liebe, die dort wohnt, sich immer mehr ausdehnen darf, in dir selbst und über deine Grenzen hinaus. Ohne Anstrengung! Mache am besten ein Spiel daraus und rede erstmal mit niemandem darüber.

Viele von uns leben mit dem Wissen, dass sie soviel mehr sind, als sie derzeit auszudrücken imstande sind. Immer mehr Menschen berichten mir, wie viel Liebe, Grösse und Erhabenheit sie manchmal in sich spüren.

Wenn wir diese Qualität in uns spüren können, ist es auch eine Einladung, sich ohne selbstbeschränkende Zweifel diesem inneren Wissen hinzugeben, und sich in diese eigene Energie von Liebe, und in das eigene HERZ zu verlieben. Dies alleine kann die Brücke bauen, durch die wir diese Innere Zerrissenheit in uns schliesslich überwinden werden. Sie fällt einfach mehr und mehr weg.

Dann sind wir angekommen und Heilung geschieht von selbst, wenn wir beginnen, diese gefühlte Liebe dorthin zu schicken, wo etwas in oder ausserhalb von uns Not leidet, oder in Unordnung gefallen ist.

 

 

 

 

 

 

 






Ent-Schleunigung

Heute (und die nächsten Tage) wage es einfach dich immer wieder so zu ent-schleunigen, dass du dich aufmerksam in all deinen Lebensäusserungen spüren und fühlen kannst.

Fühle dich, wie deine Hand und deine Finger mit einem Stift Worte auf ein leeres Blatt Papier schreiben oder du die Gabel zum Mund führst.

Fühle dich, wie du Worte miteinander verknüpfst, um einen Satz zu erzeugen.

Fühle, wie ein Windhauch dich streichelt.

Spüre, wie der Gesang eines Vogels deine Ohren erreicht und in deinem Gehirn ein Ton entsteht, den du als Vogelgesang erkennst.

Fühle die Wärme der Sonnenstrahlen auf deiner Haut.

Entdecke, dass du von Wundern umgeben bist, innerlich und äusserlich.

Innerlich auch, denn hast du dich jemals darum kümmern müssen, dass deine Nieren ständig dein Blut reinigen und filtern, dass dein Herz schlägt und du geatmet wirst und ....

Mir begegnen täglich Menschen, die das Selbstverständliche verloren haben und krank geworden sind. Sie wünschen sich oft nichts mehr, als die "normale Gesundheit" wieder zu bekommen.

Lass uns wie die Kinder werden, die aus dem Staunen gar nicht herauskommen, weil für sie noch nichts "normal und selbstverständlich" ist.

Lass uns staunen und bewundern, denn da wächst die Dankbarkeit, Freude und Gesundheit in uns und unsere Zeit hier scheint uns länger.

 
 
   

 

 





Was ganz Persönliches, was mir sehr am Herzen liegt

 So wie wir uns hier auf Erden aufführen, so geht das nicht mehr. In jeder anderen Herberge hätten wir schon längst Hausverbot bekommen. Viele von uns wissen das. Aber das Ganze fühlt sich derart unangenehm an, dass für viele die einzige Möglichkeit, um mit diesem Thema umzugehen, Verdrängung ist. Während wir uns hier mästen (und trotzdem nicht glücklich dabei sind), verhungern und verelenden auf derselben Erde noch immer soviele Menschen.

Wir hausen auf dieser Erde, auf der wir Gast sein dürfen, wie die Vandalen, und es interessiert uns scheinbar nicht, was nach uns kommt.

Es werden nachweislich höchst giftige Substanzen produziert, die dann in der Landwirtschaft oder Lebenmittelherstellung eingesetzt werden. Dabei geht es fast ausschliesslich nur noch um Profit und Macht.


Profit, Profit, Profit...Angst, Angst, Angst...


Bisher wurde noch keine Bezeichnung für diese schwere Geisteskrankheit festgelegt!

Ist das ein Charaktermerkmal einer Hochkultur ?

Das kann ich mir nun beim besten Willen nicht vorstellen. Und dafür schäme ich mich und wünsche mir, dass dieses vom Ego regierte "Alte Bewusstsein" ein Auslaufmodell ist und auch ausläuft. Und das hoffentlich in Kürze!

Wir sind doch "be-herzte Wesen", welche nur dann wirklich glücklich sein können, wenn das System, welches uns trägt, ein System mit Herz ist.

Wenn mein Sein nur davon getrieben ist, dass ich selbst und meine nächsten Angehörigen gut durchkommen, dann ist das für mich trostlos. Wir dürfen uns an unseren Händen nehmen, denn wir sitzen alle im selben Boot. Wir sind Wesen, deren Hauptaufgabe es ist, dass wir unsere Herzen wieder öffnen und bewusst zu dem werden, was wir eigentlich sind.

Wir sind nur kurz Gast hier und dann gehen wir dorthin, wo wir alle hergekommen sind. Und wenn mir jemand sagt, dass "hinter dem grossen Vorhang" nichts mehr ist, dann weiss ich, dass dies nicht stimmt.

Ich weiss auch nicht, wie eine Lösung im Detail zu vollziehen ist. Ich weiss nur, dass es eine Vision braucht. Und diese habe ich und immer mehr andere Menschen auch. Ein Leben miteinander, in Gleichberechtigung, gegenseitiger Wertschätzung, Achtung und Liebe. Ein Leben, in welchem das Ich zum Wir wird. Einfach eine Vision, die, auch wenn es "nur ein Fantasiekonstrukt" ist, mein Herz glücklich in meiner Brust hüpfen lässt. Dafür bin ich hier. Und nicht für weniger!

Danke - und das musste ich mal loswerden.



 



 

 

 

 

Unsere Homepage

 

Warum schreibe ich diese Homepage und versuche immer neue Akzente dort zu setzen?

Nun, erstmal ist es auch mein eigener Entwicklungsprozess und daran möchte ich auch Interessierte teilhaben lassen. Und da viele von uns ähnliche Entwicklungsprozesse durchlaufen, soll diese Homepage dazu dienen, miteinander in Kontakt zu sein.

Sie soll dazu dienen, damit Menschen,die mich besuchen, für "zuhause" etwas mitnehmen können.

Desweiteren soll sie dazu dienen, dass wir unsere Selbstverantwortung für unser Erdenleben hier wieder zu übernehmen lernen. Wir sind keine machtlosen Wesen, sondern Kraft unseres Geistes erschaffen wir ständig unser Leben und die Qualität dessen.

Wir tun dies unbewusst oder bewusst, jedoch wir tun es.

Wenn wir beginnen, in wachsender Bewusstheit dies zu tun, wenn wir uns darüber klar werden, welchem Geist wir dienen wollen, dann hat dies direkte Auswirkung auf unsere Lebensqualität.

Wir entwachsen mehr und mehr dem alten und sehr begrenzten Bewusstsein, das wir als unsere Realität bezeichnen.

Dann sind wir nicht mehr länger die machtlosen "Opfer" unserer Lebensumstände, sondern können dem, was uns in unserem Leben begegnet, mit zunehmend klarem und mitfühlendem GEIST begegnen. und das macht Veränderung.

Nicht das Weg-haben-wollen von sich unbequem Anfühlendem, sondern unser mitfühlend wahrnehmender Geist beschenkt uns dann, vorausgesetzt wir wissen, was wir uns aus tiefem HERZEN wünschen.

So scheint eben alles eine Frage des Bewusstseins zu sein.

Entscheide ich mich für LICHT oder für Schatten? Der Schatten darf da sein, ich kann mich jedoch zum LICHT hin entscheiden und auch so ausrichten. Das machen sogar die meisten Pflanzen.

Und wie kann ich mein Leben so ausrichten, dass es immer mehr dem lichten, dem liebenden GEIST dient?

Alleine das hat Auswirkungen auf unser geistig-seelisches und körperliches Befinden. und das wiederum hat viel mit Krankheit oder Gesundheit zu tun, und zwar auf allen Ebenen.

Mögen wir zunehmend den wachen Mut aufbringen dieses Ziel vor Augen zu haben, um der Stimme unseres HERZENS zu folgen.

 

PS: Und der wichtigste Grund für mich, warum ich diese Homepage pflege, heisst: Es macht mir Freude!

 
   
  • Das Lichtsäulenritual

Heute möchte ich mich immer wieder daran erinnern, von einer weissen Lichtsäule mit goldenem Glanz ( meine wohlwollend- gütige BEGEITUNG, mein Schutzengel oder wie auch immer du dazu sagen möchtest) umgeben zu sein.

Über mein Atmen bin ich ständig in Verbindung mit ihr.

 

Mit meinem Ausatmen dehne ich mich und mein Energiefeld ganz in das mich umgebende göttliche LICHT aus

 

 



Mit meinem Einatmen nehme ich dieses liebende und heilsame LICHT in mich auf.

 

 Die Qualität dieses mich umgebenden weissen, jedoch  mich nicht blendenden weißen LICHTES mit goldenem Glanz ist heilend, stärkend und mich liebend. Es stärkt und nährt meinen Energiekörper. Es nimmt mich als der Mensch an , der ich im Moment bin. Es wünscht sich, dass ich mich für seine Qualität entscheide. Ich fühle mich von IHM total und bedingungslos geliebt und verstanden. Ich kann mit IHM sprechen und bekomme Antworten, welche ich in meiner Mitte spüre. Seine Begleitung tut mir unendlich gut. Anfangs habe ich öfters vergessen, mich an meine Begleitung zu erinnern. Nach immer kürzer werdender Zeit wusste ich, dass mir etwas ganz wesentliches fehlte. Dann habe ich schnell wieder meine "Begleitung" eingeladen...


 

 

 
 
Impressum | Datenschutz | Sitemap | www.heilpraktiker-finder.de | www.portasanitas.de | login


Naturheilpraxis Thomas Körner
Otto- Neidhart- Platz 7, 73337 Bad Überkingen
Telefon
Fax 07331 307424
E-Mail aet
http://www.naturheilpraxis-koerner.de/Home-5.html
shim shim
shim shim shim
shim shim shim
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK