shim shim shim shim shim
shim shim shim
shim shim
shim
Naturheilpraxis
shim shim shim

Naturheilpraxis

Thomas Körner

O.-Neidhart- Platz 7
73337 Bad Überkingen

Tel.: 07331- 40650
Fax 07331- 307424

shim shim

Weizen - Ja oder Nein ?

   

 

 

 

Weizen: Ja oder nein ?

 

 Menschen mit einer sensiblen Psyche können eventuell auf Gluten stärker mit psychischem Unwohlsein reagieren.

 

Und es können sich auch Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergien)im Darm entwickeln.

 

 Als Gluten werden die klebenden Eiweisse bezeichnet, welche sich in Getreiden wie Weizen, Roggen, Gerste, Grünkern, Dinkel, Kamut, Emmer, wenig in Hafer befinden.

 

 Glutenfrei = Klebereiweissfrei sind: Amarant, Buchweizen, Hirse, Mais, Quinoa, Reis.

 

 Diese klebenden Eiweisse von Getreiden wie Weizen, Roggen, Gerste, Grünkern, Dinkel, Kamut, Emmer, wenig in Hafer lagern sich an die Darmschleimhaut an und fördern dort Allergieentstehung, psychische Labilität, Übergewicht.

 

 

 

 Das Wesentlichste ist jedoch: Diese gesundheitsschädigenden Klebeeigenschaften werden nur dann entwickelt, wenn die Getreide frisch und somit gäraktiv, wenig gekaut und eingespeichelt, geschlungen werden.

 

 Pasta aus Hartweizengries sind aus Weizen, haben jedoch aufgrund ihrer geringen Klebeeigenschaften wenig ungünstige Auswirkungen. Das ist auch das Geheimnis, warum diese Teigwaren viel weniger dick machen, wie zB. Spätzle, welche viel stärkere Klebeeigenschaften haben.

 

Man kann sich das vereinfacht so vorstellen: Die frischen Klebereiweisse kleben sich an der Darmschleimhaut fest und wirken somit lange auf diese ein. Dadurch kann es zu einer Überreizung (Allergie, Entzündung) kommen. Durch das Festkleben werden auch viel mehr Nahrungsteilchen in den Körper aufgenommen. Das ist ein Garant für Gewichtszunahme -probleme.

 

Wenn du meinst weniger Gewicht wäre gut für dich, du aber weiterhin auf dein frisches Brot, Spätzle, Kuchen...bestehst, dann vergiß deinen Abnehmwunsch. Nichts wird passieren...

 

Nicht gute Fette und Öle machen dick, sondern ein zuviel an Kohlenhydraten und Bewegungsmangel.

 

 Es ist eigentlich sooo einfach...und da werden ganze Bücher darüber geschrieben...und diskutiert...und schlau geredet.

 

 

 

 Klebeeiweissfreie Getreide sind (glutenfreie Getreide): Amarant, Buchweizen, Hirse, Mais, Quinoa, Reis.

 

 

 

 Ist doch interessant, dass bei Schizophreniepatienten der Anteil der von Zöliakie (Allergie auf diese Kleber-Eiweisse) Betroffenen bei 17%, im Vergleich zu 1% der Gesamtbevölkerung. Glutenfreie Ernährung ist im Falle einer Schizophrenie odern  psychischer Labilität sehr anzuraten. Auch autistische Menschen profitieren davon, weil sich das Krankheitsbild oft dadurch beruhigen lässt. Scheint tatsächlich so zu sein, dass diese Klebereiweisse nicht nur den Darm, sondern auch das Hirn verkleben...

 

 

 

 MERKE: Je stärker die Klebeeigenschaft des Getreides, destop schädlicher für die Gesundheit, Allgemeinbefinden, Körpergewicht... Die Klebeeigenschaften des Getreides sind um so grösser, je frischer und gäraktiver Zubereitungen von Getreide wie Brot, Teigwaren.. gegessen werden.

 

 Warum ist es für Tiere lebensbedrohlich, wenn sie frisches Brot essen, wird jedoch dasselbe Brot als altes Brot verfüttert, dann passiert nichts ? Logisch!

 

 •Getreide sollte generell so gegessen werden, wie man es bei gesunden Völkern sehen kann: nach körperlicher Leistung und echtem Hunger. Brötchen zum Frühstück, Spätzle als Beilage zum Mittagessen, Kuchen am Nachmittag und Brot am Abend, das ist sicher zu viel Klebstoff und ganz nebenbei ein richtiger "Figur-Killer".

 

 Naturvölker essen jedoch niemals frisches und gäraktives Brot, sondern sonnengetrocknete oder durchgebackene Brotfladen !

 

 

 

 Das macht einen gewaltigen Unterschied!

 

 

 

Frisches Brot mit schlechten Fetten und Eiweissen von "Wurscht" ist einfach für einen lebendigen Organismus wie Sondermüll. Ich möchte jetzt hier nicht die beliebte "Leberkäs-Semmel" dogmatisch niedermachen, aber man braucht schon eine besonders stabile Konstitution, wenn man das oft ißt und va über einen längeren Zeitraum...

 

 

 

 •Langsames Kauen ist bei Getreide besonders wichtig, weil dann ein klares Sättigungsgefühl erkennbar wird (das gilt auch für`s Müsli). Man kann sehr leicht zu viel Getreide essen, wenn man es nicht gründlich kaut.

Unter den langlebigsten Völkern der Erde essen die meisten Getreide und einige auch Weizen. Jedoch immer in durchgebackener und somit wenig gäraktiver Form.

 

 Ausserdem lassen sich niemals solche Mengen an frischem Brot essen, wenn Brot schon abgelagerter ist und deshalb auch gekaut und eingespeichelt werden muss. Frisches Brot hingegen kann richtig geschlungen werden...

Jeder dritte Bewohner der Kykladen wird über 100 Jahre alt und Brot aus Weizen gehört auch zur Ernährung dieser Menschen. Allerdings lassen sich diese Menschen auch richtig hungrig werden, arbeiten in ihren Gärten bevor sie essen, ergänzen ihre Nahrung mit frischen Kräutern und führen ein Leben in einer beschaulichen Geschwindigkeit, in der übermäßigesund schnell geschlungenes Essen zum Beruhigen des Nervensystems und wegen Zeitmangel nicht notwendig ist…

 

 

 

 Und sie essen Brot in getrockneter Fladenform !!!

Fazit: Man sollte also immer die Zusammenhänge beachten, bevor man ein Nahrungsmittel beurteilt.

Weizen ist für manche Menschen an sich problematisch, in den meisten Fällen stammen die Probleme jedoch von einem übermäßigem Verzehr von frischem und gäraktivem Brot und Teigwaren, mangelnden Hungerphasen, schlechtem Kauen und einem Mange
l an guten Fetten und Pflanzengrün

Punkt!

 

 
 
Impressum | Datenschutz | Sitemap | www.heilpraktiker-finder.de | www.portasanitas.de | login


Naturheilpraxis Thomas Körner
Otto- Neidhart- Platz 7, 73337 Bad Überkingen
Telefon
Fax 07331 307424
E-Mail aet
http://www.naturheilpraxis-koerner.de/Weizen---Ja-oder-Nein--128.html
shim shim
shim shim shim
shim shim shim
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK